Gazprom

Schulprojekt: Schalke in der NS-Zeit

Zwischen Blau und Weiß liegt Grau

Der FC Schalke 04 zählt zu den beliebtesten Fußballvereinen Deutschlands und steht mit seiner über 100-jährigen Vereinsgeschichte für Tradition, Leidenschaft und Emotion. Ganze Generationen durchlebten Triumphe, Tragödien sowie Skandale und somit alle Höhen und Tiefen des Sports und des Lebens.

Die sportlich erfolgreichste Epoche des Vereins mit sechs deutschen Meisterschaften, einem Pokalsieg und sieben weiteren Finalteilnahmen lag zwischen 1934 und 1942 und somit auch in der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland.

Dadurch stellte sich Fans, Verantwortlichen und auch den Autoren zahlreicher Biografien und Vereinschroniken immer wieder die Frage, in wie weit der Verein oder einzelne Spieler mit dem verbrecherischen System verknüpft waren oder sogar von ihm profitierten.

Können die sportlichen Erfolge des S04 losgelöst vom gesellschaftlichen Hintergrund betrachtet werden, und war die herausragende sportliche Position trotz oder gerade wegen des Regimes möglich? Waren die Schalker damals alle Nazis oder eben nur Fußballer?

Um diese Fragen wissenschaftlich und unabhängig zu beantworten, hat der Verein im Jahr 2003 Historiker vom Institut für Stadtgeschichte in Gelsenkirchen mit einer umfassenden Studie beauftragt, die zum 100-jährigen Jubiläum des FC Schalke 04 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Das Ergebnis veröffentlichte der Klartext-Verlag in Buchform mit dem Titel „Zwischen Blau und Weiß liegt Grau“.

Studie von Stefan Goch

Download

Auf Grundlage dieser Studie und zahlreicher Gespräche mit Lehrerinnen und Lehrern, die regelmäßig mit ihren Schulklassen das Schalke Museum und die VELTINS-Arena besichtigen, hat sich der Verein entschlossen, dieses Thema auch für Schüler aufzuarbeiten.

Der FC Schalke 04 ist überzeugt, dass gerade dieses schwierige Kapitel deutscher Geschichte am Beispiel eines Fußballvereins facettenreich und lebhaft erzählt werden kann, und somit das Thema Nationalsozialismus für Schüler um einen neuen, interessanten Blickwinkel erweitert wird.

Der Verein bietet dazu Lehrern und Klassen einen Rundgang durch das Schalke Museum an, bei dem die oben gestellten Fragen anhand verschiedener Exponate und Dokumente anschaulich erklärt werden. Im Anschluss werden die Fakten in einem kleinen Film zusammengefasst und abschließend mit der Klasse diskutiert. Insgesamt hat der FC Schalke 04 etwa eine Stunde für das Programm vorgesehen. Danach haben die Schüler noch die Möglichkeit, das Schalke Museum mit seinen zahlreichen Exponaten kostenfrei zu besichtigen.

Kontakt

Telefon: 0209 | 3892-900
(Bürozeiten: Montag bis Freitag, 9-17 Uhr)
Telefax: 0209 | 3892-909
E-Mail: tour@veltins-arena.de

Preise

Das Angebot kostet pro Klasse (bis 30 Schüler) 150 Euro und dauert 90 Minuten (inkl. Besichtigung des Schalke Museums).  

In Verbindung mit einer Arena-Tour durch das modernste Stadion Europas im Anschluss werden 210 Euro fällig (Dauer: 160 Minuten).

Gerne können die Besuche auch mit einer Führung durch die NS-Dokumentationsstätte in Gelsenkirchen unweit des Schalke Museums verbunden und somit ein ganzer Vormittag als Projekttag gestaltet werden.

Unterrichtsmaterial

Für Lehrer hat der FC Schalke 04 Unterrichtsmaterial zum Thema zusammengestellt, das als pdf-Datei heruntergeladen werden kann.

Download