Gazprom

Jahrhundertelf | Mittelfeld

Marc Wilmots

(*22.02.1969)

Spieljahre: 1996-2000, 2002-2003

UEFA-Cup-Sieger: 1997
Deutscher Pokalsieger: 2002

Marc Wilmots ist das „Kampfschwein“. Ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit wirft sich der belgische Nationalspieler während der 90 Minuten in jedes Getümmel und erzwingt Unglaubliches. Wilmots schießt 1997 entscheidende Tore auf dem Weg in die beiden UEFA-Cup-Finals gegen Inter Mailand. Und er entscheidet beide Endspiele: Im Parkstadion gelingt ihm das 1:0-Siegtor, im Elfmeterschießen von San Siro verwandelt er den letzten Schuss – und wird damit für alle Fans unsterblich.

Fritz Szepan

(*02.09.1907, †14.12.1974)

Spieljahre: 1925-1949

Deutscher Meister: 1934, 1935, 1937, 1939, 1940, 1942
Deutscher Pokalsieger: 1937
Vize-Meister: 1933, 1938, 1941

Fritz Szepan ist spielintelligenter Ausnahmekönner der titelsammelnden Kreiselelf. Der Ballverteiler fungiert mit seinem Schwager Ernst Kuzorra als Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld und ist extrem torgefährlich. 223 Pflichtspieltreffer – nur Kuzorra hat häufiger für S04 getroffen. Schwarzer Fleck auf der Weste des langjährigen Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft ist die Übernahme eines Textilgeschäftes von jüdischen Besitzern im Rahmen der „Arisierung“ während der Zeit des Nationalsozialismus.

Ingo Anderbrügge

(*02.01.1964)

Spieljahre: 1988-2000

UEFA-Cup-Sieger: 1997

Die „linke Klebe“ ist sein Markenzeichen: Mit ihr schlägt Ingo Anderbrügge scharfe Ecken, gefährliche Freistöße und verwandelt Elfmeter. Das ist besonders wichtig, als es in seiner ersten Saison 1988/1989 gilt, den Abstieg aus der Zweiten Liga (!) zu verhindern. Oder 1991 die Rückkehr in die Bundesliga gelingt. Und es ist auch fast zehn Jahre später gefragt, als die Eurofighter ihren Triumphzug über den Kontinent vollenden und den UEFA-Cup gewinnen – ohne Anderbrügges Standards undenkbar.

Ernst Kuzorra

(*16.10.1905, †01.01.1990)

Spieljahre: 1923-1949

Deutscher Meister: 1934, 1935, 1937, 1939, 1940, 1942
Vize-Meister: 1933, 1938, 1941
Deutscher Pokalsieger: 1937

Als Kapitän der Kreiselelf ist er DER Spielführer der Vereinsgeschichte schlechthin. Ernst Kuzorra gibt nicht nur während der 90 Minuten die Marschrichtung vor, sondern auch danach. Er handelt die Prämien aus, sichtet und verpflichtet Talente und besitzt bei den Trainern bisweilen sogar ein Mitspracherecht bei der Taktik. Seine sportlichen Leistungen, sein Gerechtigkeitssinn und seine Identifikation mit dem Verein machen ihn schon zu Lebzeiten zu einer Legende. Kuzorra verkörpert den Mythos Schalke.

Die Jahrhundertelf des FC Schalke 04

Zu Beginn des Jahres 2000 ließ der FC Schalke 04 seine Jahrhundertelf wählen. Wer waren die Besten in 96 Jahren Vereinsgeschichte seit 1904? Alle Fans der Knappen waren aufgefordert, ihre Favoriten zu benennen.