Gazprom

2008 bis heute: Königsklassen-Halbfinale und Pokalsieg

Im Sommer 2009 verpflichtet der FC Schalke 04 Felix Magath als neuen Chef-Trainer und Manager, außerdem wird er Mitglied des Vorstands. Unter seiner Regie erreichen die Knappen in der Saison 2009/2010 die vierte Vize-Meisterschaft seit 2001. In der Rückrunde 2010/2011 liegt der Verein jedoch weit hinter seinen Zielen zurück. Magath gerät aufgrund seiner Transferpolitik in die Kritik. Am 16. März 2011 trennt sich Schalke von ihm.

Auf der Trainerbank nimmt ein alter Bekannter Platz: Ralf Rangnick. Mit ihm erleben die Schalker das Wunder von San Siro. Im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League schlägt der S04 Inter Mailand souverän mit 5:2 und zieht erstmals in der Vereinsgeschichte ins Halbfinale der Königsklasse ein. Gegen Manchester United ist dann jedoch Endstation für Königsblau. Am 21. Mai 2011 macht der FC Schalke 04 den insgesamt fünften Pokaltriumpf seit 1937 perfekt. Mit einem 5:0-Sieg gegen den MSV Duisburg holen die Knappen „den Pott zurück in den Pott“.

Am 22. September 2011 legt Ralf Rangnick wegen eines Erschöpfungssyndroms das Traineramt vorzeitig nieder. Horst Heldt, Vorstand Sport und Kommunikation, holt Jahrhunderttrainer Huub Stevens nach Schalke zurück. Mit Erfolg: Der S04 erreicht in der Saison 2011/2012 das Viertelfinale der Europa League und qualifiziert sich am Ende als Dritter der Bundesliga direkt für die Champions League. Außerdem reduziert Heldt den von Magath aufgestockten Kader, gleichzeitig erhält er die Qualität der Mannschaft und verlängert Verträge mit Leistungsträgern wie Jefferson Farfan und Kyriakos Papadopoulos.

Ein Abschied lässt sich jedoch nicht verhindern: Am 28. April 2012 bestreitet Raul sein letztes Spiel für Königsblau in der VELTINS-Arena. Zusammen mit Klaas-Jan Huntelaar bildete er ein Stürmerduo der Spitzenklasse. Der „Hunter“, mit 14 Millionen Euro der bislang teuerste Spieler der Vereinsgeschichte, gewinnt eine Woche später mit 29 Saisontoren die Kanone des Torschützenkönigs. Er verlängert im Januar 2013 seinen Vertrag bis Juni 2015.

Bei der Jahreshauptversammlung am 3. Juni 2012 verabschieden die Mitglieder des FC Schalke 04 mit überwältigender Mehrheit bei nur einer Gegenstimme ein neues Leitbild, das die zentralen Werte und Zielsetzungen des Clubs formuliert. Alexander Jobst, seit dem 1. September 2011 als neues Vorstandsmitglied zuständig für den Bereich Marketing, zeichnet sich für die Überschrift des neuen Leitbilds verantwortlich: FC Schalke 04. Wir leben dich. Ein Satz, der treffend auf den Punkt bringt, dass der Verein unverwechselbar ist.

Die Saison 2012/2013 ist geprägt von Höhen und Tiefen. Nach dem besten Saisonstart seit 41 Jahren stimmen im zweiten Teil der Hinserie die Ergebnisse nicht mehr, weswegen Huub Stevens und der Verein im Dezember getrennte Wege gehen. Anstelle des Niederländers übernimmt Jens Keller, der bis dato für die U17 verantwortlich zeichnete, das Kommando. Er führt Königsblau am Ende der Spielzeit auf Rang vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.